+++ Auf Bauzins.org im Vergleich +++ Bauzinsen Vergleich

Mit einem Förderkredit zinsgünstig zum Eigenheim

Als Bauherr oder Modernisierer einer Immobilie haben Sie die Möglichkeit, ein besonders zinsgünstiges Darlehen sowie staatliche Zuschüsse zu erhalten. Der Staat bietet spezielle Förderungsprogramme an, auf die Sie bei der Baufinanzierung zurückgreifen können.

Förderkredit für Hausbau für einkommensschwache Familien

Förderkredit für Hausbau für einkommensschwache Familien

Ein Eigenheim ist für gewöhnlich mit hohen Kosten verbunden, doch auch einkommensschwache Familien haben durchaus die Möglichkeit, sich ein Eigenheim leisten zu können. Als einkommensschwache oder kinderreiche Familie belohnt der Staat Ihr Vorhaben mit einem speziellen Förderkredit. Dabei handelt es sich in der Regel um einen Hauskredit mit einem besonders günstigen Zinssatz und eine ebenso günstige Bearbeitungsgebühr. Aber auch auf entsprechend verbilligtes Bauland können Sie meist zurückgreifen. Möglich ist ein solch günstiger Hausbau Kredit durch das Wohnraumförderungsgesetz, das den Förderkredit für Hausbau für Familien erst möglich gemacht hat. Wichtig ist allerdings, dass Sie den Förderkredit rechtzeitig beantragen, da die Fördergelder aus sogenannten Fördertöpfen kommen. Dies bedeutet, dass der Staat jedes Jahr eine bestimmte Summe an Fördergeldern zur Verfügung stellt. Ist dieses Geld aufgebraucht, dann haben Sie auch keine Chance auf einen staatlichen Zuschuss. Doch selbst wenn noch ausreichende Fördergelder zur Verfügung stehen, gibt es eine wichtige Grundvoraussetzung, nämlich, dass Sie eine gewisse Eigenleistung erbringen. Für gewöhnlich kann dies ein vorhandenes Eigenkapital in Höhe von 15 bis 25 Prozent der Gesamtfinanzierung sein, aber auch das Einbringen von Baustoffen oder selbst durchgeführte Arbeiten können als Eigenleistung angerechnet werden.

Förderkredit für Hauskauf – ein Segen nicht nur für Senioren

Viele Menschen entscheiden sich bewusst für einen Hauskauf und gegen den Bau einer neuen Immobilie. Doch auch der Hauskauf ist mit hohen Kosten verbunden, weshalb hierfür in der Regel ein entsprechender Hauskauf Kredit aufgenommen wird. Nicht selten wird die Immobilie auch aus Gründen der finanziellen Sicherheit im Alter gekauft. Doch mit der Zeit kommt auch das beste Haus in die Jahre. Um den Wert der Immobilie zu erhalten, sind daher entsprechende Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen erforderlich.

Aber auch der Mensch wird nicht jünger. Daher lohnt es sich durchaus, die Immobilie entsprechend altersgerecht und barrierefrei umzubauen. Mit einem speziellen Förderkredit für Hauskauf können Sie bereits vor dem Kauf einer Immobilie einen entsprechenden Förderkredit beantragen, welchen Sie für einen altersgerechten Umbau verwenden können. Wichtig ist nur, dass Sie schon beim Kaufvorhaben eine klare Definition davon haben, welche Umbaumaßnahmen Sie durchführen lassen möchten.

Förderkredite der KfW

Die KfW Bank bietet für die verschiedensten Vorhaben entsprechende Förderkredite an, dies sowohl für Privatpersonen als auch für Selbstständige, die sich zum Beispiel gerade erst in der Existenzgründung befinden. Auch für Unternehmen, wie etwa im Mittelstand oder in der Landwirtschaft, werden Förderkredite zur Verfügung gestellt. Sogar Studenten können auf einen speziellen Studienkredit zurückgreifen.

Kreditart Hinweise
Förderkredite der KfW für Selbstständige Bei einer Existenzgründung, wie beispielsweise in der Landwirtschaft, hält die KfW für Selbstständige im Haupterwerb den Kredit „ERP-Kapital für Gründung“ bereit. Ungeachtet dessen, ob Sie Sicherheiten vorweisen können oder nicht und völlig ohne Risikobewertung erhalten Sie mit dieser Förderung einen Kredit mit einem Sollzins ab 0,4 Prozent. Die einzige Voraussetzung für die Gewährung eines solchen Förderkredits ist, dass Sie ein Eigenkapital in Höhe von mindestens 10 Prozent vorweisen können. Ist dies der Fall, können Sie einen Kredit bis 500.000 Euro beantragen, um zum Beispiel ein Unternehmen, ob Kleinunternehmen oder Mittelstand, völlig neu aufzubauen. Der Kredit kann dann zum Beispiel für die Anschaffung von Computern, Maschinen und Anlagen, aber auch für den Erwerb eines Grundstücks und Gebäudes verwendet werden. Auch der Erwerb von Firmenfahrzeugen oder Einrichtungsgegenständen ist problemlos mit einem solchen Förderkredit finanzierbar. Sollten Sie die Funktion des Geschäftsführers übernehmen, haben Sie sogar die Möglichkeit, mithilfe eines ERP-Kapitals ein Unternehmen oder zumindest Unternehmensanteile zu kaufen.

Nicht mit dem ERP-Kapital für Gründung finanziert werden können hingegen zum Beispiel:

  • Baumaßnahmen für „Betreutes Wohnen“
  • der Erwerb eigener Unternehmensanteile
  • Umschuldungen
  • Nachfinanzierungen
  • Anschlussfinanzierungen
  • der Erwerb von Anlagen zur Nutzung von erneuerbaren Energien
Kfw Studienkredit Studenten sind für gewöhnlich nicht gerade diejenigen, die durch allzu hohe Summen auf dem Konto auffallen. Doch auch ein Studium will finanziert werden und nicht jeder hat die Möglichkeit, eine Unterstützung nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz bewilligt zu bekommen. Mithilfe eines Studienkredits der KfW Bank können Sie jedoch zu einem effektiven Jahreszins von rund 4 Prozent Ihr Erst- oder Zweitstudium finanzieren. Sogar eine Förderung eines postgradualen Studiums ist problemlos möglich. Die Förderung ist dabei unabhängig von Ihrem Einkommen und Sie müssen auch keine Sicherheiten vorweisen. Die Auszahlung des Förderkredits ist recht flexibel realisierbar und kann in Beträgen zwischen 100 und 650 Euro erfolgen.

Handelt es sich um ein Erst- oder Zweitstudium, dann erhalten Sie die Auszahlung über bis zu 14 Semester hinweg, wobei die Höchstgrenze bei 54.600 Euro liegt. Diese Höchstgrenze setzt sich aus 14 Semestern zu je 6 Monaten und 650 Euro je Monat zusammen. Allerdings ist die Dauer der Förderung unter anderem auch von Ihrem Alter zu Beginn des Studiums abhängig. Handelt es sich hingegen um ein postgraduales Studium oder um eine Promotion, dann können Sie bis zu 6 Semester lang von einem Kfw Studienkredit in Höhe von bis zu 23.400 Euro profitieren.

Weitere Förderkredite:

  • BAföG-Bankdarlehen
  • Förderprodukte für Bildungsfinanzierungspartner
  • ERP-Gründerkredit – StartGeld
  • ERP-Gründerkredit – Universell

Es gibt aber auch noch viele weitere Förderkredite für Unternehmen, Selbstständige, Studenten und Co., auf die Sie jederzeit zurückgreifen können.

Förderkredit der L-Bank

Förderkredit der L-BankAuch bei der L-Bank gibt es verschiedene Förderprogramme, mit denen Sie zum Beispiel Ihre Träume vom eigenen Wohnraum verwirklichen können. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie nun Ihre bestehende Immobilie vergrößern oder sie altersgerecht umbauen wollen, ob Sie eine Privatperson sind oder eine Wohnungsbaugesellschaft. Bei der L-Bank finden Sie garantiert für nahezu jeden Bedarf den passenden Kredit. Für eine Eigentumsfinanzierung gibt es zum Beispiel das sogenannte Z 15-Darlehen. Hierbei handelt es sich um ein langfristiges Darlehen mit einer deutlichen Zinsverbilligung aus Mitteln des Landes. Eine Basisförderung gibt es bereits ab einem Sollzins von 0,75 Prozent und eine Zusatzförderung sogar schon ab 0 Prozent Sollzins.

Die „Eigentumsfinanzierung BW – Z 15-Darlehen“ ist Familien im Rahmen einer Basisförderung dabei behilflich, zu einem Eigenheim zu kommen. Die „Eigentumsfinanzierung BW – Zusatzförderung“ hingegen ermöglicht eine energetische Sanierung älterer Immobilien sowie den Rückbau der Immobilie, um eine Barrierefreiheit herzustellen, sodass auch für behinderte oder körperlich beeinträchtigte Menschen, welche besondere Wohnbedürfnisse haben, von einem Förderkredit der L-Bank profitieren können. Hierzu arbeitet die L-Bank sehr eng mit der KfW Bank zusammen.