+++ Auf Bauzins.org im Vergleich +++ Bauzinsen Vergleich 2020

Instrumente zur Zinssicherung: Bausparkombikredit

In der Vergangenheit waren Baufinanzierungen noch nie so günstig wie heute. Die Zinsen für Baufinanzierungen bewegen sich derzeit auf historisch niedrigem Niveau. Jeder Bauherr oder Immobilienkäufer sollte daher bei der Finanzierung seines Objektes bestrebt sein, die niedrigen Zinsen möglichst lange zu sichern.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (24 Bewertungen, Durchschnitt: 4,25 von 5)
Instrumente zur Zinssicherung: Bausparkombikredit
Loading...

Lange Zinsbindungen vereinbaren

Bei normalen Hypothekendarlehen funktioniert das über die Vereinbarung einer Zinsbindung. Typisch sind Zinsbindungen von fünf, zehn oder fünfzehn Jahren. Während dieses Zeitraums sind die Zinsen fest. Danach findet eine sogenannte Anschlussfinanzierung statt. Entweder wird dann ein neuer Zinsbindungszeitraum zu den dann geltenden Marktkonditionen vereinbart, oder der bestehende Kredit wird abgelöst.

Forward-Vereinbarung bei Anschlussfinanzierungen

Um die heutigen Zinsen für Anschlussfinanzierungen zu sichern, gibt es die Möglichkeit, Forward-Vereinbarungen abzuschließen. Beim Forward-Darlehen werden die Kreditkonditionen bereits heute auf der Grundlage der aktuellen Bauzinsen vereinbart, die Auszahlung erfolgt erst später – nach Ablauf der sogenannten Forward-Periode. In der Praxis sind Forward-Perioden bis zu fünf Jahren üblich.

Der Bausparkombikredit: ein Überblick

Ein noch langfristiger angelegtes Instrument zur Zinssicherung bietet die Kombination von Hypothekendarlehen und Bausparvertrag. Dieses oft als Bausparkombikredit oder Bausparsofortdarlehen bezeichnete Koppelprodukt bietet Immobilienfinanzierern größtmögliche Planungs- und Kalkulationssicherheit über den gesamten Finanzierungszeitraum.

Wie funktioniert der Bausparkombikredit?

Sparen mit BausparkombikreditEr besteht aus einem endfälligen Hypothekendarlehen und einem Bausparvertrag, die zeitgleich abgeschlossen werden. Das Geld aus dem Hypothekendarlehen steht sofort zur Finanzierung des Objektes zur Verfügung. Mit dem parallel startenden Bausparvertrag wird zunächst über einen längeren Zeitraum mit Sparleistungen Kapital aufgebaut, bei Zuteilungsreife wird dann zusätzlich das Bauspardarlehen ausgezahlt.

Bausparguthaben und Bauspardarlehen dienen zusammen zur Tilgung des ursprünglichen Hypothekendarlehens. Da es sich um ein endfälliges Darlehen handelt, sind bis dahin für das Darlehen nur Zinszahlungen und keine Tilgungen geleistet worden. Nach der Ablösung des Hypothekendarlehens verbleibt nur noch das Bauspardarlehen, das ganz normal mit regelmäßigen Raten mit Zins- und Tilgungsanteil zurückgezahlt wird.

Zinsen sind immer fest

Der Vorteil aus dieser Konstruktion ist: Die Zinsen sind über den ganzen Zeitraum des Bausparkombikredits fest. Für das endfällige Hypothekendarlehen gilt eine Festzinsvereinbarung. Und wie bei Bausparverträgen üblich, werden für die Ansparphase und die Darlehensphase ebenfalls feste Zinsen garantiert. Der Bausparkombikredit lässt sich so kalkulieren, dass die Zahlungen in der Summe für den Kreditnehmer während der ganzen Laufzeit konstant sind – egal ob sie als Zinszahlung für das Hypothekendarlehen, als Sparleistung für den Bausparvertrag oder als Zins- und Tilgungsrate für das Bauspardarlehen geleistet werden. Zahlungen und Zinsen können so ggf. über Jahrzehnte konstant gehalten werden. Das ist in dieser Form weder bei einer normalen Hypothekenfinanzierung noch bei einer Forward-Vereinbarung möglich.

Konditionen vergleichen

Der Wermutstropfen – und im Internet viel diskutiert –  ist: Der Bausparkombikredit gilt als vergleichsweise teuer. Dies hängt u.a. mit der Tatsache zusammen, dass für das endfällige Hypothekendarlehen zunächst keine Tilgung stattfindet. Da die Kreditzinsen im Normalfall höher liegen als die Zinsen für ein Bausparguthaben, stellt man sich mit einem solchen Modell gegenüber einem Darlehen mit regelmäßigen Zins- und Tilgungszahlungen schlechter.

Insoweit hat Planungssicherheit ihren Preis. Allerdings gibt es bei den am Markt angebotenen Bausparkombikrediten durchaus große Konditionen-Unterschiede. Ein Vergleich lohnt sich daher immer. Ggf. empfiehlt es sich auch, Expertenrat einzuholen, denn gerade der Vergleich von Bausparkombikrediten mit anderen Finanzierungslösungen ist komplex.

Expertenrat erhalten Sie bei unserem Partner Dr.Klein, wenn Sie dieses Anfrage-Formular ausfüllen. Um sich Angebote für den reinen Bausparkombikredit einzuholen, können Sie sich z. B. an folgende Anbieter wenden:

Bildnachweis: © sorcerer11 – Fotolia.com

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (24 Bewertungen, Durchschnitt: 4,25 von 5)
Instrumente zur Zinssicherung: Bausparkombikredit
Loading...