+++ Auf Bauzins.org im Vergleich +++ Bauzinsen Vergleich 2020

Ökologisch bauen mit passender Finanzierung

Bildnachweis: © Bank-Bank - Fotolia.com

Bildnachweis: © Bank-Bank – Fotolia.com

Aktuell steht das Bauen des Eigenheims vor allem bei jüngeren Menschen hoch im Kurs, denn selten zuvor standen die Bedingungen so günstig, zu geringen Zinssätzen die eigenen vier Wände hochzuziehen. Doch der Preis und die Bauzinsen Entwicklung alleine machen hier nicht die Musik, es kommen noch andere Faktoren hinzu, wenn es immer mehr Menschen ins eigene Zuhause zieht.

Mittlerweile sind durch den technischen Fortschritt nämlich äußerst günstige und lukrative Möglichkeiten vorhanden, die das neue Zuhause zu einer echten „grünen“ Adresse machen können. Umweltbewusstes Verhalten und dementsprechendes ökologisch korrektes Bauen sind in vielen Haushalten Trumpf und stehen bei der Verwirklichung der eigenen Pläne vom Eigenheim ganz oben auf der Agenda.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (28 Bewertungen, Durchschnitt: 4,20 von 5)
Ökologisch bauen mit passender Finanzierung
Loading...

Wer sich zwar ebenfalls für den ökologisch korrekten Hausbau interessiert, aber noch nicht über die Vorteile und Möglichkeiten Bescheid weiß, sollte sich vor Beginn der Planungen genau über die zahlreichen Optionen informieren. Nicht nur beim Baumaterial selbst und der Konzeption des neuen Umwelthauses gibt es nämlich viele Möglichkeiten, ein Öko-Haus kann auch auf die praktische und günstige Arten finanziert werden.

Schonen und sparen

Mit der Verwendung ökologisch korrekter Materialien und sparsamer Technik kann nicht nur der Umwelt ein Gefallen getan werden, auch dem eigenen Geldbeutel kommt fortschrittliche Umwelttechnik im Laufe der Jahre sehr zugute. Doch bevor es an die Möglichkeiten des Sparens geht, soll erst einmal das ökologische Bauen selbst näher beleuchtet werden. Was charakterisiert das Grüne Bauen?

Rücksichtnahme auf das Ökosystem – Bauen am richtigen Standort

Die Wahl des richtigen Standorts gehört zu den ersten Aufgaben der Bauherren, wenn ein ökologisches Bauprojekt umgesetzt werden soll. Schließlich gehört es zum Hauptkonzept, dass das Haus mit dem natürlichen Stoffkreislauf harmoniert und diesen nicht stört und beschädigt. Dazu gehört die genaue Analyse durch Fachpersonal, wie sich die Infrastruktur, die Verkehrserschließung und das Landschaftsschutz rund um den angepeilten Bauplatz durch das Haus verändern würde und angepasst werden müsste.

Neben dem richtigen Standort sind natürlich ganz besonders die richtigen Baustoffe wichtig, denn bei der Errichtung des Hauses steht auch dessen mögliche Entsorgung zu einem späteren Zeitpunkt im Fokus. Daher müssen die Baustoffe idealerweise biologisch abbaubar sein und sich ohne großen Energieaufwand beschaffen lassen, wozu auch die Transportwege gehören. Gefährliche oder zumindest bedenkliche Stoffe gehören in keinster Weise an eine ökologische Baustelle.

Ressourcenschonung durch moderne Technik

Der nächste Punkt, der zum ökologischen Bauen gehört, ist auch von finanziellem Interesse. Wer nämlich Ressourcen spart, muss weniger dafür zahlen – logisch! Dabei gibt es natürlich unterschiedliche Möglichkeiten, wie Energie sauber gewonnen werden kann, um das moderne Öko-Haus zu versorgen. Solarenergie, effiziente Wärmedämmung, Solarthermie, biogene Brennstoffe oder Wärmepumpen können auf umweltschonendem Wege für Strom, Warmwasser und Wärme sorgen und dabei sogar finanziell attraktive Konditionen mitbringen. Dabei sollte der Nutzen dieser Energiequellen natürlich immer für viele Jahre berechnet werden.

Zusätzliches zum ökologischen Bauen

Zur weiteren Beschreibung des ökologischen Bauen gehört es, dass versiegelte und bebaute Flächen möglichst klein gehalten werden. Außerdem kann durch eine Zisterne die Trennung von Trink- und Brauchwasser unkompliziert umgesetzt werden und so eine nachhaltige Entwässerungstechnik entstehen.

Wer korrekt ökologisch bauen möchte sieht sich also vielen Faktoren entgegen, die kritisch auf ihre ökologischen Eigenschaften geprüft werden müssen. Gemeinsam mit geschulten Ingenieuren und Architekten können Bauherren im Vorfeld der Planungen dieses Projekt mit der fachkundigen Unterstützung angehen.

Die Baufinanzierung bei ökologischem Bauen

Wer ein ökologisches Haus plant, der ist bei der Finanzierung nicht völlig auf sich alleine gestellt. KfW-Energiesparhäuser können mit zinsgünstiger KfW-Förderung errichtet und erworben werden, wobei aus Bundesmitteln die ersten zehn Jahre verbilligt werden.  Welche Bauten unterstützt werden und wie sich die finanziellen Möglichkeiten beim grünen Bauen richtig nutzen lassen, können interessierte Bauherren in spe bei der KfW in Erfahrung bringen. Außerdem gibt es meist noch weitere Fördermöglichkeiten für ökologisches Bauen – welche das sind sehen Sie auf der verlinkten Seite.

Weiterführendes

  • Focus: Bericht über das gesündeste Haus Europas
  • AGÖF: Hier finden Sie Richtwerte und qualifizierte Betrieben für den ökologischen Umbau
  • BUND: Jahrbuch 2016 zum Thema “Ökologisches Bauen” mit allem, was Sie wissen sollten
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (28 Bewertungen, Durchschnitt: 4,20 von 5)
Ökologisch bauen mit passender Finanzierung
Loading...