+++ Auf Bauzins.org im Vergleich +++ Bauzinsen Vergleich 2020

Sicherheiten bei der Baufinanzierung

Ein eigenes Haus oder eine Immobilie ist ein erstrebenswertes Ziel für immer mehr Bürger – gerade wegen den aktuell günstigen Bauzinsen. Oft beginnen sie in jungen Jahren mit dem Bau des Objekts und müssen sich das Geld nach einer möglichst umfangreichen Beratung in Form von einem Darlehen, bei einer Bank oder einem anderen Kreditgeber leihen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (56 Bewertungen, Durchschnitt: 4,20 von 5)
Sicherheiten bei der Baufinanzierung
Loading...

Nachdem eine Baufinanzierung ohne Eigenkapital immer schwerer wird, da die Banken im Rahmen von Basel III ein deutlich höheres Eigenkapital vorweisen müssen (siehe S. 17), sind Sicherheiten bei der Baufinanzierung mehr denn je gefragt und nötig. Gute Sicherheiten ermöglichen die Kreditvergabe zu günstigeren Kondition, da die Bank in solch einem Fall weniger eigenes Kapital für die Sicherheit des Kredits laut Basel III-Vorschriften hinterlegen muss.

Mögliche Sicherheiten für die Baufinanzierung

Die bekannteste Sicherheit, die ein Bauherr für die Finanzierung seiner Immobilie anbieten kann, ist die Grundschuld auf das neue Haus (mehr zu den Arten von Grundschulden). Hinzu kommen noch einige andere mögliche Alternativen, wie zum Beispiel:

  • Wertpapiere
  • Häuser (auch Grundschuld)
  • Grundstücke (auch Grundschuld)
  • Edelmetalle
  • Andere Wertgegenstände

Je nach Besitzstand  des Interessenten, kann mit der Bank ein Übereinkommen getroffen werden, damit die Finanzierung ein wenig leichter von statten gehen.

Besonderheiten einer Grundschuld

Text - Gesetz - Sicherheiten

© kwarner – Fotolia.com

Personen, die sich dazu entscheiden eine Grundschuld einzugehen, sollten sich vor dem Entschluss genau erkundigen: Eine Schuldeintragung dieser Art, wird entweder auf Wohnungseigentum oder auf ein Baurecht, bzw. einen Baugrund eingetragen.

Sie dient bei einem Darlehen als Sicherheit für die Bank, damit sie im Falle, dass der Kreditnehmer seinen Verpflichtungen nicht nach kommen kann, das Recht hat ihr Geld zu fordern. Im schlechtesten Fall kann es sogar zu einer Zwangsversteigerung kommen.

Eine Grundschuld wird ins Grundbuch eingetragen und bleibt solange darin bestehen, bis die Zahlungen an einen Gläubiger restlos und in voller Höhe getilgt sind.

Partner bei der Finanzierung

Bei der Finanzierung sollten Sie sich auf jeden Fall beraten lassen. Dazu gibt es viele Berater, die Sie kostenlos beraten und von der kreditvergebenden Bank eine Provision erhalten. Für Sie wird es dadurch aber nicht teurer. Gute Berater finden Sie z.B. bei Dr. Klein, Interhyp oder Baufi24. Je nach Lebens- und Vermögenssituation ist es auch ratsam einen Steuerberater hinzuzuziehen.

Möchten Sie schon einmal ungefähr abschätzen, ob Sie sich eine Finanzierung leisten können, hilft vielleicht auch der Blick auf diese Beispielrechnung (ganz unten auf der Seite). Aber die Technik von Bauzins.org arbeiten gerade auch mit Hochdruck an einem passenden Rechner, in den Sie nur Ihre individuellen Daten eigeben müssen und dann sehr schnell passende Berechnungen erhalten. Wir werden Sie hier im Blog informieren, wenn es so weit ist!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (56 Bewertungen, Durchschnitt: 4,20 von 5)
Sicherheiten bei der Baufinanzierung
Loading...