+++ Auf Bauzins.org im Vergleich +++ Bauzinsen Vergleich 2020

Steuertricks: So wirkt der Baukredit steuermindernd

Das Eigenheim geht mit einer hohen finanziellen Belastung einher. Mithilfe einiger Steuertricks lässt sich allerdings auch eine Menge Geld sparen. Besonders beim Baukredit gibt es Sparpotenzial.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (43 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Steuertricks: So wirkt der Baukredit steuermindernd
Loading...

Grundstück und Bau trennen

Steuertricks: So wirkt der Baukredit steuerminderndDie Grunderwerbssteuer beträgt 3,5 Prozent und wird im Normalfall auf Haus- und Grundstückspreis aufgerechnet (nicht zu vergessen: die Notarkosten). Anders sieht es allerdings aus, wenn zuerst das Grundstück gekauft und danach der Bauauftrag vergeben wird. Dann muss die Steuer nur für den Preis des Grundstücks bezahlt werden. Um keine Schwierigkeiten mit dem Finanzamt zu bekommen, müssen die Verträge unabhängig voneinander sein. Das bedeutet im Klartext, dass kein „einheitliches Vertragswerk“ zwischen Haus und Grundstück vorliegen darf.

Einbauküchen, Kamin und sonstiges Inventar sind von der Grunderwerbssteuer komplett befreit. Wer hier zu viel bezahlen muss, sollte sich auf die entsprechenden Regelungen berufen und notfalls einen Anwalt einschalten.

Immobilie selbst bewohnen und sparen

Beim Kauf einer Immobilie ergeben sich ebenfalls verschiedene Steuersparmöglichkeiten. So etwa, wenn die Wohnung oder das Haus beim Kauf bereits zur Hälfte vermietet ist und der Käufer in die freie Hälfte einzieht. Das liegt daran, dass Schuldzinsen für vermietete Wohnungen grundsätzlich als Werbungskosten abgeschrieben werden können. Schwieriger ist es, die andere Hälfte des mittels Kredit finanzierten Objekts an das eigene Gewerbe zu vermieten. Hier kann es passieren, dass das Finanzamt an anderer Stelle oder Jahre später die Hand aufhält. Deshalb empfiehlt es sich, einen Fachmann hinzuzuziehen, welcher die entsprechenden Änderungen im notariellen Kaufvertrag vornimmt.

Wohnung oder Haus selbst bewohnen

© contrastwerkstatt – Fotolia.com

Wer die gekaufte Immobilie an Verwandte vermietet, kann ebenfalls eine Menge sparen, da diese nur 75 Prozent der ortsüblichen Miete zahlen müssen. Dadurch fallen hohe steuermindernde Verluste an, die auch bei Überkreuzvermietungen gelten. Allerdings darf die wechselseitige Vermietung nicht nur aus Gründen der Steuerersparnis stattfinden, da ansonsten ein sogenannter Gestaltungsmissbrauch vorliegt. Durch diesen fallen alle Vorteile weg und unter Umständen muss sogar nachgezahlt werden.

Zuletzt können Immobilienbesitzer verschiedene Aufwendungen von den Steuern absetzen. Dazu zählen etwa Straßenreinigung, Gartenpflege, Heizung, Wasser, Müllabfuhr, Gebäudeversicherungen und auch Reisekosten. Neben den Betriebskosten werden auch Bürokosten berücksichtigt. Alle Aufwendungen, die im Zusammenhang mit der Mietverwaltung stehen und somit direkte Werbungskosten sind, mindern also die Steuerlast und können bei der Abrechnung eine große Ersparnis einbringen.

Suchen Sie den richtigen Partnper für Ihre Baufinanzierung? Dann auf zum Bauzinsen-Vergleich!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (43 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Steuertricks: So wirkt der Baukredit steuermindernd
Loading...