+++ Auf Bauzins.org im Vergleich +++ Bauzinsen Vergleich 2020

Bauzinsentwicklung April 2016 – der Leitzins als Motor

Was die Märkte im März auf eine finanzielle Achterbahn geschickt hat, entpuppt sich als Motor für die Immobilienbranche. Und das just zu einem Zeitpunkt, an welchem Finanzbeobachter davon ausgingen, dass die zurückhaltende Geldpolitik der amerikanischen Notenbank FED auch die Europäer zu einem eher verhaltenen Agieren veranlassen würde.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (52 Bewertungen, Durchschnitt: 4,10 von 5)
Bauzinsentwicklung April 2016 – der Leitzins als Motor
Loading...

Senkung des Leitzinses als Impulsgeber für den Konsum

Als Mario Draghi die Senkung des Leitzinses auf Null verkündete, spielte der DAX erstmal vollkommen verrückt. Zunächst ging er steil bergauf und die Finanzmärkte an den europäischen Börsen jubilierten. Doch der Enthusiasmus der ersten Tage war augenscheinlich ebenso schnell verbraucht, wie er aufgetaucht war. Der DAX fiel in der Folge ins Minus und der kurzzeitig erstarkte Euro schwächelte wieder im Vergleich zum stabilen Dollar. Lediglich der Immobilienbranche scheint das Konsumhoch wirklich zu ihrem Vorteil zu gereichen. Was sich als vorsichtiger Trend in den ersten Monaten des Jahres angedeutet hatte, kommt seit der Niedrig-Leitzins Verkündung der EZB deutlich hervor: Die Immobilienpreise steigen weiter, vor allem in den Städten, und die Bauherren freuen sich. Gleichzeitig zeigt sich, dass der Verbraucher so konsumfreudig ist wie nie – jedenfalls, wenn es um den Bau oder den Erwerb einer neuen Immobilie geht. Kein Wunder also, dass sich die Sparkassen und Kreditinstitute überlegen, das Kreditvolumen noch auszuweiten.

JETZT ist die Zeit zum Bauen

Wer mit dem Gedanken spielt, demnächst zum Bauherr zu avancieren oder eine Immobilie zu erwerben, bekommt das Geld demnächst so günstig wie nie. Die EZB weitet zum non-existenten Leitzins ihr Programm aus, mit dem sie Banken langfristig sehr günstig Geld leihen will. Ab Juni werden vier Kreditlinien für Finanzinstitute mit einer kurzen Laufzeit von 4 Jahren aufgelegt. Die Kosten folgen dem Einlagenzins, der – nach der neuen Vorgehensweise der EZB – bei minus 0,4 Prozent liegt. Echte Traumkreditbedingungen also für die Banken, denn sie verdienen Geld, wenn sie sich ebensolches von der Zentralbank leihen. Dies wird die Kreditinstitute dazu motivieren, im großen Stil langfristige Immobilienkredite zu vergeben, die sie dann über die EZB kurzfristig finanzieren lassen. Für die Bauherren bedeutet das: Sie leihen sich Geld von der Bank zu historisch niedrigen Zinsen und belasten sich nur mit einer geringen monatlichen Rate. Oft liegt diese sogar unter den Ausgaben für die Miete in einer vergleichbaren Immobilie.

Quo vadis Bauzins?

Bauen oder Kaufen sind Trumpf in den kommenden Monaten. Die Raten und Konditionen für Immobilienkredite werden ab spätestens Juni auf ein historisches Niedrigniveau absinken. Das Kreditvolumen der Banken erhöht sich und kommt dem Verbraucher, der mit dem Gedanken an Wohneigentum gespielt hat, mit unschlagbar günstigen Krediten und schnellem Baugeld komfortabel entgegen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (52 Bewertungen, Durchschnitt: 4,10 von 5)
Bauzinsentwicklung April 2016 – der Leitzins als Motor
Loading...