+++ Auf Bauzins.org im Vergleich +++ Bauzinsen Vergleich

Baufinanzierung für Selbstständige und Freiberufler: Der Privatkredit ist oft eine günstige Alternative

Frau arbeitet am Computer im Park

Aktuell ist der Leitzins extrem günstig: Anfang März 2016 fiel er auf ein historisches Tief von 0,00 Prozent. Experten gehen davon aus, dass er noch eine Weile niedrig bleiben wird, sodass jetzt ein optimaler Zeitpunkt ist, um eine Immobilie zu kaufen oder zu bauen, denn in den wenigsten Fällen reicht das Eigenkapital aus. Um Ihr Vorhaben dennoch in die Tat umzusetzen, benötigen Sie einen entsprechenden Kredit. Es gibt verschiedene Kreditarten für große Anschaffungen:

  • Umschuldung
  • Rahmenkredit
  • Dispokredit
  • Ratenkredit
  • Sofortkredit
  • Privatkredit
  • Immobilienkredit

Um ein Bauvorhaben zu realisieren, kommt insbesondere der Immobilienkredit zum Einsatz. Er wird über eine lange Laufzeit abgeschlossen, weshalb ein günstiger Zinssatz hier besonders wichtig ist. Allerdings erfordert er neben einer entsprechenden Bonität auch ein gewisses Eigenkapital und ein regelmäßiges Einkommen. Viele Banken vergeben daher keine Immobilienkredite an Freiberufler und Selbstständige. Hier fehlt das geregelte Einkommen, das monatlich auf das Konto eingeht, sodass die Banken nicht von einer finanziellen Absicherung ausgehen können. Das Risiko, dass Freiberufler und Selbstständige ihre Kreditraten nach einiger Zeit nicht mehr zahlen können, ist den Banken einfach zu groß. Infolgedessen lehnen sie einen Kredit ab oder bieten ihn nur zu deutlich schlechteren Konditionen an.

Der Kredit von Privat ist eine beliebte Alternative

Deshalb müssen Sie Ihr Bauvorhaben jedoch nicht gleich aufgeben, wenn Sie freiberuflich oder selbstständig arbeiten. Der Kredit von Privat ist in Ihrem Fall eine gute Alternative. So bezeichnet man jeden Kredit, der nicht von einer Bank gewährt wird, sondern von einer Privatperson oder einem alternativen Anbieter.

Möglichkeit 1: Kredit von einem Freund, Bekannten oder Familienmitglied erhalten

Prinzipiell ist jeder dazu befugt, einer anderen Privatperson einen Kredit zu geben. Deshalb können Sie sich beispielsweise bei Freunden, Bekannten oder Familienmitgliedern Geld leihen, das Sie für Ihr Bauvorhaben benötigen. Diese Lösung bietet Ihnen einige Vorteile:

  • Bei Privatkrediten muss die Schufa nicht abgefragt werden
  • Das Darlehen wird nicht bei der Schufa gespeichert
  • Die Bedingungen des Darlehens sind frei bestimmbar und müssen keinen gesetzlichen Regeln unterliegen
  • Die Sicherheiten können individuell vereinbart werden

Allerdings ist auch Vorsicht geboten, wenn Sie Ihr Bauvorhaben mit einem Kredit von einem Freund, Bekannten oder Familienmitglied realisieren möchten. So fehlt beispielsweise der Verbraucherschutz. Wenn es zu Konflikten zwischen Ihnen und dem Kreditgeber kommt, so werden Ihnen die Verbraucherschutzorganisationen keine Hilfe sein. Zudem kann der Geldgeber den Kredit zu jedem Zeitpunkt mit einer Kündigungsfrist von drei Monaten auflösen, wenn Sie keine Laufzeit vereinbart haben. Dann müssten Sie das restliche Darlehen sofort komplett zurückzahlen. Dazu kommt noch, dass ein Kredit von einem Bekannten, Freund oder Familienmitglied unter Umständen die Beziehung auf die Probe stellt. Es gab schon viele Freundschaften, die an Geldstreitigkeiten zerbrochen sind.

Obwohl Sie Ihren Kreditvertrag mit einem Verwandten oder Freund auch mündlich vereinbaren können, raten wir davon ab. Besser ist es, einen schriftlichen Vertrag aufzusetzen. Auch, wenn das gegenseitige Vertrauensverhältnis momentan gut ist, kann sich das in ein paar Jahren ändern, sodass es immer gut ist, mit einem schriftlichen Vertrag Klarheit zu schaffen. So haben Sie bei eventuellen Streitigkeiten etwas in der Hand. Sie müssen dafür nicht zum Notar oder Anwalt. Verfassen Sie einfach einen kurzen Text mit allen wichtigen Informationen wie Kreditsumme, Auszahlungstermin, Rückzahlungstermin und Zinssatz. Sie können auch ein Vertragsmuster für Ihren Privatkredit verwenden.

Möglichkeit 2: Online-Plattform für Privatkredite wählen

Falls Sie das Geld nicht bei Bekannten oder Freunden leihen möchten, können Sie bei einer Online-Plattform einen Privatkredit aufnehmen. Die Funktionsweise ist hier ähnlich wie bei einem klassischen Ratenkredit: Sie stellen zunächst einen Antrag, woraufhin Ihre Unterlagen geprüft werden und Sie anschließend ein Darlehen erhalten. Dieses wird verzinst zurückgezahlt. Allerdings bekommen Sie das Geld nicht von einer Bank, sondern von privaten Personen, die ihr eigenes Geld in Kredite investieren. Achten Sie bei der Auswahl des Anbieters darauf, dass Sie nicht zwingend eine Restschuldversicherung abschließen müssen. Zudem sollte lediglich eine Konditionen-Anfrage bei der Schufa gestellt werden, da sie sich nicht negativ auf Ihre Bonität auswirkt. Smava ist ein deutsches Portal, das diese Voraussetzungen erfüllt, sodass Sie Ihren Privatkredit hier mit gutem Gewissen beantragen können. Auch an Freiberufler und Selbstständige vermittelt Smava Kredite.

Fazit: Auch Selbstständige können sich den Traum vom Haus erfüllen

Wie Sie sehen, ist Ihre Selbstständigkeit kein Grund, den Traum vom Hausbau oder -kauf aufzugeben. Auch wenn Sie von Ihrer Bank keinen klassischen Immobilienkredit erhalten, weil Ihnen das regelmäßige Einkommen fehlt, besteht mit einem Privatkredit die Möglichkeit, Ihr Vorhaben in die Tat umzusetzen. Fragen Sie ruhig in Ihrem Umfeld bei Freunden oder Bekannten nach, ob Sie sich Geld leihen können. Halten Sie in diesem Fall aber unbedingt die wichtigsten Konditionen schriftlich fest. Alternativ können Sie ein Privatkredit-Angebot bei einem Online-Portal einholen. Auch hier haben Sie trotz Ihrer selbstständigen Tätigkeit gute Chancen, einen Kredit zu erhalten.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (25 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Loading...